Posts

Es werden Posts vom August, 2014 angezeigt.

Cookies mit Schokostückchen / Kekse

Bild
Heute mal wieder was Süßes von mir. :) Zum ersten Mal probiert, gehen super leicht und schmecken super gut!




Für 30-40 Stück benötigt man: 400 Gramm Mehl, vorzugsweise Dinkelmehl200 Gramm Butter180 Gramm brauner Zucker2 Eier200 Gramm Schokotröpfchen oder Schokostreusel1 gehäufter TL Vanille1 gestrichener TL Natron1/4 TL SalzButter, Zucker und die Eier schaumig schlagen. 

Das Mehl, Vanille, Natron und Salz hinzufügen und solange rühren, bis ein fester Teig entsteht.

Nun die Schokotröpfchen mit der Hand dem Teig hinzufügen und gut durchkneten. 

Mit nassen Händen kleine Kugeln formen und auf einem Backblech mit genügend Abstand verteilen, da sie noch auseinander gehen. Das Ganze kommt dann für 15-20 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen, fertig! :) Sind ca. 4 Tage haltbar, am besten in einer Blechdose aufbewahren, dann bleiben sie am frischesten. :)








Tomate-Mozzarella-Hähnchen überbacken mit einer Basilikum-Sahne-Soße

Bild
Die Kombination aller Zutaten - einfach lecker!


Für 4 Portionen benötigt man: 4 Hähnchenbrustfilets250 Gramm Cocktailtomaten1 Kugel Mozzarella1/2 Bund Basilikum1 Becher süße Sahne100 Gramm Schmelzkäse1 EL Öl50 Gramm Parmesan50 Gramm KräuterbutterSalz und PfefferDas Fleisch waschen und trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit dem Öl von beiden Seiten 5 Minuten kräftig anbraten. Die Tomaten halbieren, die Mozzarella in kleine Stückchen schneiden und die Basilikumblätter waschen und fein hacken. 

Für die Soße die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen. Den Schmelzkäse und  2/3 der Basilikumblätter hinzugeben und solange rühren, bis eine cremige Soße entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Das Fleisch und die Tomaten in eine gefettete Auflaufform geben, die Soße darüber gießen und die Mozzarellawürfel darüber geben. Zum Schluss Parmesan und die Kräuterbutter in kleinen Stückchen darauf verteilen. 















Das Ganze kommt nun für ca. 30 Minuten bei 180 Grad Umluft/200 Grad Obe…

Ungarische Langos mit Knoblauchöl und Käse

Bild
Zählt zu meinen absoulten Lieblingsgerichten, seit ich es einmal auf dem Volksfest gegessen habe. :)




Für sechs Stück benötigt man: 400 Gramm Weizenmehl5 EL Milch15 Gramm Hefe1/2 TL Salz250 ml Milch500 ml Öl 1 Becher Creme fraiche2 Knoblauchzehen150 Gramm GoudaDas Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde bilden, die Hefe in 5 EL lauwarmer Milch auflösen und mit etwas Mehl einen Vorteig kneten, 15 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Käse reiben. Für das Knoblauchöl die Zehen pressen und etwas Öl hinzufügen. Die Creme fraiche in eine Schale geben und salzen.

Nun weiter mit dem Teig. Salzen und 250 ml lauwarme Milch schrittweise dazugießen, bis ein fester Brotteig entsteht. Diesen dann abdecken und 30 Minuten gehen lassen. 

Den Teig in sechs Teile teilen und Kugeln formen. Die einzelne Kugel auseinander ziehen, sodass ein dünner, runder Teig entsteht, am Rand etwas höher lassen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fladen von jeder Seite ca. 2 Minuten bruzeln lassen, bis…

Karotten-Zucchini-Puffer mit einer Joghurt-Kräuter-Creme

Bild
Diese kleinen Teilchen schmecken super lecker und wer geduldig an der Reibe ist, wird auch kein Problem mit der Zubereitung haben. :)


Für ca. 8-10 Puffer und die Creme benötigt man: 400 Gramm Karotten400 Gramm Zucchini2 Zwiebeln2 Eier250 Gramm Joghurt100 Gramm Creme fraicheFrische Kräuter (ich hatte Petersilie, Basilikum und Schnittlauch im Haus)4 EL MehlSalz, Kräutersalz, Pfefferetwas Öl zum AnbratenDie Zucchini und die Karotten grob raspeln, einen Teelöffel Salz dazu geben, vermischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. 

In der Zwischenzeit die Zwiebeln fein hacken und beiseite stellen. Für die Creme den Joghurt mit der Creme fraiche vermischen, die Kräuter klein hacken, dazu geben und das Ganze mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.
Die Zucchini-Karotten-Mischung portionsweise in ein feines Sieb geben und die Flüssigkeit gut herausdrücken. Anschließend in eine Schüssel geben, die Zwiebel, die zwei Eier und das Mehl dazu mischen und gut "durchkneten", sodass eine etwas festere…

Nutella-Muffins

Bild
Eine Sünde für die Figur, aber soooo lecker! :)






Für zwölf dieser leckeren Muffins benötigt man: 3 Eier180 Gramm Butter180 Gramm Zucker1/2 Päckchen Vanillezucker150 Gramm Mehl1/2 TL Backpulver30 Gramm Speisestärke12 TL Nutelladen Ofen auf 200 Grad vorheizen. Zuerst die Eier schaumig schlagen.

Butter, Zucker und Vanillezucker hinzufügen und glatt rühren.

Jetzt das Mehl, das Backpulver und die Speisestärke durch ein Sieb ebenfalls hinzugeben und nochmals alles gut mit dem Rührgerät verrühren.

Nun jeweils einen Esslöffel Teig in die Förmchen geben, anschließend einen Teelöffel Nutella und am Ende das Ganze mit einem halben Esslöffel Teig verschließen und dann ab in den Ofen für ca. 15-20 Minuten. 

Unbedingt gut auskühlen lassen, da das Nutella herabsinkt und sonst herausläuft, wenn man es noch warm verputzen will. ;) Guten Appetit!

Erbsen-Schnitzel-Pfanne

Bild
Ein schlichtes, einfaches Gericht. :)



Für vier Portionen benötigt man: 125 Gramm Champignons500 Gramm Erbsen600 Gramm Schweineschnitzel oder Putenbrust250 Gramm süße SahneEtwas ButterEinen Schuss WeinbrandSalz und PfefferEventuell SoßenbinderZuerst die Erbsen zehn Minuten in kochendem Wasser garen. Das Fleisch in Streifen schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen, die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden.



Die Butter in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch anbraten. 





Als Nächstes die Champignons hinzufügen und mitdünsten. Wenn diese durch sind, die Erbsen und die Sahne hinzufügen. Mit dem Weinbrand, Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell etwas andicken, fertig! Guten Appetit! :) Als Beilage empfiehlt sich Kartoffelbrei oder Reis. 




Mascarpone-Beeren-Creme

Bild
Unser gestriger Nachtisch, hat allen sehr geschmeckt und geht total leicht. :) 






Man benötigt für 6 Portionen: 500-700 Gramm gefrorene Beeren, es kann auch nur eine Sorte, z.B. Himbeeren genommen werden500 Gramm Magerquark250 Gramm Mascarpone1 Becher Schlagsahne2 Becher Joghurt200 Gramm Zuckereventuell geraspelte Schokolade zum GarnierenDie Sahne steif schlagen. Quark, Mascarpone, Joghurt und Zucker ebenfalls mit dem Rührgerät vermischen, die Sahne im Anschluss unterheben.

Nun schichtweise Beeren und die Creme in eine große Form oder auch in einzelne Gläser füllen und für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank stellen, gerne auch über Nacht. Kann wahlweise noch mit weißen oder dunken Schokostreuseln garniert werden. Fertig! :)