Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Schön, dass du auf meiner Seite gelandet bist! Falls du auf der Suche nach leckeren Rezepten und Tipps zum Kochen bist, bist du hier genau richtig. Ich koche für mein Leben gern und möchte diese Leidenschaft hier teilen. Du hast die Möglichkeit, dir die Rezepte anzusehen, sie nach zu kochen, Fragen zu stellen und gerne auch ein Feedback zu hinterlassen, wie dir das Essen schließlich geschmeckt hat. :) Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Stöbern!

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Glühwein-Plätzchen

Glühwein und Plätzchen in einem - sehr viel weihnachtlicher geht es ja kaum! :) 

Wenn du immer über neue Rezepte informiert werden möchtest, kannst du gern ein "Gefällt mir" auf der Facebook-Seite hinterlassen: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein :)



Für ungefähr 50 Plätzchen benötigt man: 
  • 2 Eier
  • 1 Beutel Glühweingewürz
  • 150 ml Rotwein, trocken
  • 100 Gramm Gelierzucker
  • 125 Gramm gemahlene Haselnüsse oder alternativ Mandeln
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 gestrichenen TL Backpulver
  • 250 Gramm Butter
  • 400 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Zimt nach Belieben
  • eventuell Puderzucker zum Bestäuben
Zuerst die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit dem Mehl, dem Zucker, dem Salz, der Butter in Stücken, dem Backpulver, dem Vanillezucker und den Haselnüssen in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Eine Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.


Den Wein in einem Topf aufkochen lassen, Gelierzucker hinzugeben, ebenso den Zimt und den Beutel Glühweingewürz, 4 Minuten köcheln lassen. Testen, ob das Gelee fest wird, indem man es auf einen kalten Löffel gibt. Wird es fest, den Topf von der Platte nehmen und den Beutel wieder entfernen. 


Den Teig dünn ausrollen und verschiedene Formen ausstechen. Dabei immer ganze und halbe Formen ausstechen (siehe Fotos). Bei 180 Grad für ca. 8-10 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben, kurz auskühlen lassen und auf je eine Seite das Gelee schmieren und zusammendrücken. Einige Stunden trocknen lassen - fertig! Wer möchte, kann sie noch mit Puderzucker bestäuben. Guten Appetit! :) 

Schon von der Facebook-Seite von "Kochen kann so leicht sein" gehört? Hier kannst du immer über neue Rezepte informiert werden. :) Hier geht's zur Seite: https://www.facebook.com/kochenkannsoleichtsein


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen